Informationen zu Teiche und Algen und Bekämpfung

Phosphat im Wasser zu hoch? Phosphatbinder schafft Abhilfe

 

Phosphatwerte, Phosphatgehalt im Teichwasser verbessern mit AGO

 

Das Teichprodukt "AGO Phosphatstop" bindet gelöste Phosphate im Wasser (nicht rücklösbar) und lässt somit die hauptsächliche Nahrungsquelle für Algen versiegen. Der Inhalt ist ausgelegt auf eine Wassermenge von bis zu 10.000 Liter Teichwasser. Es sind hierbei 50 Gramm je 1.000 Liter Teichwasser anzuwenden. Bei Phosphatgehalten, welche größer als 1,0 Milligramm je Liter sind, sollten 75 Gramm je 1.000 Teichwasser eingesetzt werden. Der Phosphatbinder muss weitflächig auf die Wasseroberfläche des Teiches aufgebracht werden. Eventuelle Filtergerätschaften müssen hierbei nicht abgeschalten werden. Wir empfehlen, den AGO Phosphatbinder nach jeder Algenbeseitigung anzuwenden.

Phosphat im Teichwasser ist ein natürlicher Zustand und stellt ein Nährstoff dar, welcher in der Natur vielfach vorzufinden ist (beispielsweise im Teichschlamm, in Gartenböden). Wasserpflanzen und Pflanzen generell benötigen Phosphate zum Überleben. Jedoch kann es zu erhöhtem Phosphatgehalt in Teichen kommen durch Gartendünger, übermässige Fischfutter, Wassertierkot oder Leitungswasser-Zufluss. Insbesondere gelöste Phosphate sind Hauptnährquelle für Teichalgen, die ab ca. 0,034 Milligramm pro Liter gedeihen. Schnelle Abhilfe verschafft Ihnen hier ein hochwirksamer Phosphatbinder, wie wir ihn mit AGO Phosphatstop anbieten. Um den Phosphatgehalt auch dauerhaft nicht zu sehr ansteigen zu lassen, sollten Sie weitere Massnahmen in und um Ihren Teich ergreifen.

 

Den Phosphatwert im Teichwasser können Sie zum Beispiel durch folgende Tätigkeiten regeln:

- Verringern Sie Ihre Fischbestände
- Unternehmen Sie eine Sauerstoffanreicherung des Teichwassers
- Tragen Sie etwas Teichschlamm ab

 

Weiterhin haben Sie die Möglichkeit, noch andere Wasserwerte positiv zu beeinflussen:

- bei zu hohen Stickstoffwerten das Wasser mit Sauerstoff anreichern und Verringerung oder Vermeidung von Fischfutter bei Fischteichen
- bei Sauerstoffmangel im Teich sollten Sie das Wasser abkühlen, zum Teil Wasser austauschen
- verwenden Sie zusätzlich zur Teichpflege "AGO Teichstabil Plus", um die weitere wichtige Wasserwerte (ph-Wert, Wasserhärte, Sauerstoff-, Stickstoffgehalt) zu optimieren

 

Fachliteratur zum Thema "Teichwasseraufbereitung"

 

Buchtitel: Wasser im Garten: Naturnahe Teiche, Bachläufe und Badestellen selbst bauen
Umfang: 123 Seiten
Erschienen im Ökobuchverlag, Staufen
ISBN-10: 3936896712
ISBN-13: 978-3936896718

 

Inhaltsangabe:

Gleichgültig ob Gartenteich, Schwimmteich oder sumpfiges Froschbiotop - Gewässer in unserer Umgebung stellen sowohl für Menschen, als auch für Wassertiere, Insekten, Wasserpflanzen eine willkommene Abwechslung und einen grossen Nutzen dar. Der Verfasser, der über eine weitreichende Erfahrung in der Anlage von Teichen aller Art verfügt, dokumentiert anhand vieler Abbildungen und Step-By-Step, wie der Leser einen Gartenteich, einen rauschenden Bachlauf oder einen Badeteich kompetent und ohne hohen Kostenaufwand planen und umsetzen kann. Um stets eine gute Wasserqualität zu erreichen, zeigt er wie und welche Wasserpflanzen idealerweise ausgewählt werden sollen. Wer dieses Fachbuch gelesen hat und die Vorgaben zur Teichanlage befolgt, muss sich so schnell keine Gedanken machen über den Einsatz und den Kauf von Phosphatbindern, über Algengefahr oder eine aufwändige Teichwasseraufbereitung. Diese lesenswerte Fachliteratur kann etwa im Online-Shop von Baufachinformation.de (Webangebot vom Fraunhofer-Informationszentrum Raum und Bau IRB, Stuttgart) für Euro 15,95 erworben werden.

 

Weitere hilfreiche Infos zum optimalen Phosphatgehalt im Wasser von Teichen, Biotopen, Fischteichen oder zu Phosphatbindern erfahren Sie unter info@agoshop.at.

AGO Phosphatstop
AGO Phosphatstop